E-Mail Adressen kaufen

E-Mail Adressen kaufen: Macht das Sinn?

Wir erhalten immer wieder Anfragen von Personen die Email Adressen kaufen möchten. Das ist generell möglich, aber wir raten eher davon ab. Warum es nicht zu empfehlen ist, Email Adressen zu kaufen wissen Sie nach Lektüre dieses Blogbeitrags.

Warum E-Mail Adressen kaufen sinnlos ist…

E-Mail Adressen kaufen ist grundsätzlich möglich und nicht verboten. Häufig werden zentrale Email Adressen zu Abgleichzwecken mit dem eigenen Datenbestand angeboten (auch wir bieten für deutsche Firmenadressen die allgemeine E-Mail-Adresse an). Der Einsatz der Email Adressen, zum Beispiel für werbliche Zwecke, darf allerdings nur erfolgen, wenn der Empfänger vorher seine ausdrückliche und nachweisliche Erlaubnis dazu gegeben hat („Opt-In“). Email Adressen kaufen, um damit neue Kunden zu gewinnen macht demnach wenig Sinn, denn ich würde nicht empfehlen Adressen mit (angeblichem Opt-In) zu kaufen. Das Risiko einer Abmahnung besteht. In manchen Zielgruppen ist die Gefahr größer, in anderen weniger.

Weitere Gründe die gegen den Kauf von E-Mail Adressen sprechen

  • Sie schaden dem Image ihres Unternehmens, wenn Sie ohne Erlaubnis Emails versenden. Im schlimmsten Fall laufen Sie Gefahr, eine Abmahnung inklusive empfindlicher Strafen zu erhalten.
  • Personen, die sich nicht aktiv für einen Newsletter angemeldet haben, interessieren sich mit hoher Wahrscheinlichkeit gar nicht für Ihre Inhalte.

Wie sehen also mögliche Alternativen aus, um E-Mail Adressen kaufen überflüssig zu machen? Bauen Sie Ihre eigene Email Liste auf, oder suchen Sie nach Alternativen! Betreiben Sie in jedem Fall Marketing mit Kundendaten und setzen Sie bewusst Ressourcen in die Adresspflege im CRM für die erfolgreiche Implementierung von CRM im Marketing und im Vertrieb. Die telefonische Qualifizierung im Rahmen einer Telefonmarketing Aktion kann ebenfalls sinnvoll sein.

Alternativen zum E-Mail Adressen kaufen

Email Adressen kaufen und dann nicht gewinnbringend nutzen können macht keinen Spaß: Überlegen Sie daher, welche Alternativen es gibt. Der klassische Kauf von Firmenadressen stellt hier durchaus eine sinnvolle Alternative dar. In Kombination mit der telefonischen Bedarfsermittlung können Sie ihre potenziellen Kunden effektiver und gezielter erreichen und vor allem direkt ansprechen. Eine gute Verkaufschance! Natürlich ist das viel aufwändiger als das Versenden einer Email an viele Tausend Empfänger. Aber der gezielte Bezug unter Berücksichtigung verschiedener Kriterien beim Adresskauf machen ein großes „Massenmailing“ vielleicht sogar überflüssig. Hier gibt es verschiedene Optionen:

So können Sie Adressen gezielt für Ihre Neukundengewinnung kaufen oder mieten und sparen sich mögliche Risiken, die auftreten können, wenn Sie Email Adressen kaufen würden. Bei Fragen zu diesem Thema können Sie sich telefonisch oder über das Kontaktformular melden. Wir beraten Sie gerne ausführlich zu den offenen Optionen und zeigen Ihnen die Möglichkeiten in einer Live-Präsentation.

Rufen Sie an, wir stehen mit Rat und Tat zum Thema Direktmarketing sowie den entsprechenden Firmenadressen sowie Privatadressen zur Seite.

Teile diesen Beitrag

Ähnliche Beiträge

Das Datenpaket Marktpotenzial Lebensmittel im Detail

Marktpotenzial Lebensmittel

Regionale Marktpotenziale für Lebensmittel Im dynamischen Umfeld des Einzelhandels ist das Verständnis der regionalen Marktpotenziale entscheidend, um gezielte und effektive

Weiterlesen